10 Fitness-Tipps für mehr Leistungsfähigkeit!

Hier einmal ein paar kurze Tipps in Bezug auf Gesundheit, Fitness und Muskelaufbau.

Tipp Nr. 1 – Zwischenmahlzeit aus Obst und Gemüse

Egal, ob du Muskeln aufbauen willst oder einfach nur etwas abnehmen möchtest – eine gesunde Ernährung ist für beide Ziele förderlich. Deshalb ist es wichtig, genügend Obst und Gemüse zu essen. Obst und Gemüse liefern dir viele wichtige Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe. Dabei haben sie wenige Kalorien und schützen deinen Körper vor dem Krankwerden.

Tipp Nr. 2 – Frühstücken

Fakt ist, dass sehr viele Leute nicht frühstücken! Du solltest als Kraftsportler, aber auch als normaler Fitness-Sportler, immer frühstücken. Normalerweise hast du ungefähr 8 Stunden geschlafen und dein Körper ist danach erst einmal leer. Deswegen solltest du deinem Körper eine neue „Tankfüllung“ mit Nährstoffen verpassen und somit ein gesundes und vollwertiges Frühstück zu dir nehmen, damit du energiegeladen in den Tag starten kannst.

Tipp Nr. 3 – Ausreichend trinken

Die meisten Leute trinken zu wenig. Du solltest immer darauf achten, dass du genügend trinkst. Dein Körper besteht zu ca. 70 % aus Wasser! Dabei sollte man am besten über den Tag verteilt viel normales klares Wasser trinken. Regelmäßiges Wassertrinken bewirkt, dass du dich fitter, wacher, lebendiger und gesünder fühlst. Es hilft deinem Körper, sich zu reinigen und sogar beim Fettabbau ist Wasser ein gutes Hilfsmittel!

Tipp Nr. 4 – Essen selbst zubereiten, keine Fertiggerichte

Durch eine frische Zubereitung bleiben die Vitamine und Mineralien in deinem Essen erhalten. Bei Fertiggerichten oder bei Verwendung von vielen fertigen und stark verarbeiteten Zusätzen gehen viele Nährstoffe verloren. Eine frische Zubereitung ist viel gesünder und wirkt sich auf alle Körperfunktionen aus. Dein Körper verbrennt so schneller Fett und baut mehr Muskeln auf.

Tipp Nr. 5 – Zucker und Salz meiden

Industriell verarbeiteter Zucker wirkt sich negativ auf die komplette Gesundheit aus. Zu viel Zucker bewirkt, dass dein Fettgehalt steigt und das Risiko für viele Krankheiten deutlich erhöht wird. Salz bindet Wasser und führt bei übermäßigem Konsum zu vermehrter Wasseransammlung im Körper. Beides sollte gering gehalten werden, da von beiden Dingen die meisten zu viel zu sich nehmen.

Tipp Nr. 6 – Gut gekaut ist halb verdaut

Diesen Spruch hast du vielleicht schon mal gehört. Durch gutes Vorkauen zerkleinerst du die Nahrung. Dein Magen hat dann später weniger Arbeit, die Nahrung zu verdauen und sich die Nährstoffe aus der Nahrung zu ziehen. Zudem bewirkst du durch gutes Kauen, dass du mehr Speichel produzierst und mit runterschluckst. Dein Speichel wirkt bei der Verdauung mit und unterstützt diese. So kann dein Körper die Nährstoffe besser verarbeiten.

Tipp Nr. 7 – Viele Hülsenfrüchte essen

Hülsenfrüchte sind wahre Nährstoffbomben! Alle Hülsenfrüchte haben sehr viele Vitamine, Mineralstoffe und Eiweiß! In vielen Fällen haben Hülsenfrüchte dabei sehr wenige Kalorien! Somit kannst du davon viel essen und somit viele gesunde Nährstoffe zu dir nehmen – ohne, dass du schnell davon zunimmst. Typische Hülsenfrüchte sind Bohnen, Erbsen und Linsen.

Tipp Nr. 8 – Fette in den Mahlzeiten vermeiden

Beim Fett sollte man etwas aufpassen und dieses reduzieren, da Fett die meisten Kalorien hat – nämlich ca. 9,3 kcal auf ein Gramm. Wenn du viel davon isst, steigen die Kalorien über den Tag und dein Körper muss mehr arbeiten bzw. verbrennen. Wenn dein Körper nicht alle Kalorien verbrennt, steigt dein Körperfett-Gehalt. Allerdings sollte die Reduktion sich hauptsächlich auf ungesunde Fette beziehen (Kapitel 4.9).

Tipp Nr. 9 – Ausdauersport – Joggen

Ausdauersport ist sehr wichtig – egal, ob du Muskeln aufbauen oder deine Fettverbrennung ankurbeln willst. Ausdauersport bewirkt, dass dein Herz kräftiger wird, dein Blut-Volumen steigt, deine Durchblutung verbessert wird, dein Lungen-Volumen sich erhöht und dein Stoffwechsel auf Hochtouren kommt! Das fördert den Muskelaufbau und die Fettverbrennung.

 Tipp Nr. 10 – Sonne und Bewegung an der frischen Luft

Bewegung an der frischen Luft wirkt sich positiv auf deine Stimmung und deine Gesundheit aus. An der frischen Luft fühlt man sich lebendiger und fitter. Das liegt zum einen an der Luft selbst, aber auch an der Helligkeit bzw. der Sonne. Denn auch die Sonne ist wichtig für unsere Gesundheit. Durch Sonnen-Einstrahlung auf der Haut wird im Körper Vitamin D3 produziert. Die meisten Leute haben eine Mangel an diesem Vitamin. Allerdings ist dieses Vitamin extrem wichtig für uns. Es schützt deine Knochen, steuert sehr viele  Stoffwechsel-Prozesse im Körper, sorgt für gute Laune, steigert deine körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, wirkt gegen Müdigkeit und schützt vor vielen Krankheiten.

2 Comments

  • Bernd

    Reply Reply 7. Oktober 2016

    Super Auflistung! Und Kompliment für zu deiner Website! Tolle Information und super Artikel. Ein Freund von mir hat mir deine Webseite empfohlen!

    Interessante Artikel und immer auf den Punkt gebracht.

    Gruß

    • Damian Polasik

      Reply Reply 7. Oktober 2016

      Hey, vielen Dank! 🙂

      Das freut mich sehr. 🙂

      VG
      Damian

Leave A Response

* Denotes Required Field